Genevolu: Forum

Als Gast dürfen Sie momentan die Beiträge lesen. Um aktiv im Forum mitzuwirken, können Sie sich hier anmelden bzw. registrieren.

Thema ohne neue Antworten

Rein

Autor Nachricht
Verfasst am: 26. 11. 07 [11:27]
Christopher
Themenersteller
Dabei seit: 26.11.2007
Beiträge: 1
Hallo liebe Namensforscher,

würde gern mehr über meinen Familiennamen erfahren... REIN
Zusätzliche Hinweise wären: Sachsen Anhalt, Kreis: Eisleben, Dorf: Schmalzerode
bäuerliches Milieu...
Darüber hinaus ist interessant, dass der Name Rein im engl. für Zügel,Halfter steht und meine Familie etwas mit Pferden zu tun hatte (Zufall?)
Freue mich auf eine Antwort
MfG
Christopher
Verfasst am: 28. 11. 07 [15:29]
Namiac
Dabei seit: 20.09.2007
Beiträge: 47
Hallo Christopher,

mit schätzungsweise 7000 Namenträgern ist der Name Rein sehr häufig und bei uns recht gleichmäßig gestreut. Historisch zeigen die Belege ein vermehrtes Vorkommen in Süddtl., speziell Baden-Württemberg (hier die Region Stuttgart).
Aufgrund der Häufigkeit und nicht zuletzt der Kürze deines FaN ist er sehr "interpretierfähig"(heute nicht mehr auf ein einziges Benennungsmotiv zurückzuführen) und lässt daher mehrere sog. Deutungskonkurrenzen zu:
1. von Reino, einer Koseform aller Rufnamen, die mit dem germanischen Wort ragin "Rat, Beschluss, Schicksal" (z.B. Reinhard, Reinold) gebildet wurden
2. als Übername zu mittelhochdt., mndt. rein "rein, klar" für einen schönen, vollkommenen oder keuschen Menschen "ohne Makel oder Sünde"
3. als WohnstättenN od. HerkunftsN zum FlußN Rhein
4. WohnstättenN zu mhdt. rein "begrenzende Bodenerhöhung, Grenze, Rain".

Alle diese Deutungen kommen auch in Anbetracht der Namenverbreitung in Frage, so dass man leider heute wohl nicht mehr feststellen kann, welche für deine Vorfahren vor ca. 500 Jahren zutraf.
Sicher ist jedoch, dass der Name nichts mit dem englischem rein "Zügel" zu tun hat.


MfG
Martin